Seminardetails

Maßschneider/in berufsbegleitender Lehrgang (Meistervorbereitung Teile I und II)
Termin:
Zeiten:
reitags 14:00 - 19:30 Uhr und samstags 08:30 - 16:00 Uhr, eine Woche findet in Vollzeitform (montags bis freitags 09:00 - 16:30 Uhr) statt. Der praktische Unterricht wird im Atelier von Frau Szoltysik-Sparrer in Hagen durchgeführt.
Umfang:
536 Unterrichtseinheiten
Form:
Teilzeit
  • Kosten: 4.990,00 €
  • Prüfungsgebühr: 1.705,00 €
Kurs buchen

Der beste Weg, einen guten Schnitt zu machen

Bei uns lernen Sie von erfahrenen Dozenten alle wichtigen Arbeitsabläufe und Prozesse eigenständig und effektiv zu organisieren, Kundengespräche zu führen, Maß zu nehmen, Aufträge abzuwickeln sowie Anproben, Produktion und Fertigstellung zu arrangieren. Moderne, rationelle Verarbeitungstechniken, Nesselmodelle zu unterschiedlichen Produktgruppen sowie klassische Verarbeitungstechniken bieten hierfür das notwendige Rüstzeug.

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Die Damenschneidermeisterin Inge Szoltysik-Sparrer aus Hagen ist eine erfolgreiche Selfmade-
Unternehmerin. Sie hat bei der Konzeption des aktuellen Meistervorbereitungskurses maßgeblich mitgewirkt und betreut ihn auch fachlich. Inge Szoltysik-Sparrer hat ihre Meisterprüfung in Dortmund im Jahr 1981 absolviert und sich im Anschluss daran nicht nur erfolgreich eine eigene Existenz, sondern auch innerhalb ihrer Branche einen hervorragenden Ruf aufgebaut.


Hand in Hand mit der Praxis

Für die konsequente Kundenorientierung ihres Ateliers wurde sie mit dem bundesweiten „Marketingpreis des Deutschen Handwerks" und im Jahr 2010 mit dem Unternehmenspreis NRW ausgezeichnet.


Betreuung von Anfang an

Während des Lehrgangs steht Ihnen von Anfang an ein qualifizierter und persönlicher Ansprechpartner für alle wichtigen Fragen zur Seite. Zudem treffen sich alle Teilnehmer/innen und unser Dozententeam vor Kursbeginn zum „Kennenlernen" in gemütlicher Atmosphäre.

Lehrgangsthemen

  • Fundierte Konstruktions- und Schnitttechnik: Mit einem manuellen Schnittsystem werden verschiedene Grundkonstruktionen zu Rock, Hose, Bluse, Jacke und Mantel erstellt.
     
  • Schnittgestaltung am Computer: In diesem umfassenden Kurs mit Abschlusszertifikat lernen Sie nicht nur die wichtigsten Grundlagen des Programms GRAFIS kennen, sondern erhalten gleichzeitig die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse in der manuellen Schnittkonstruktion schnell, präzise und vielfältig auszubauen.
     
  • Atelier-Organisation: Lernen Sie alle wichtigen Arbeitsabläufe und Prozesse eigenständig und effektiv zu organisieren, Kundengespräche zu führen, Maß zu nehmen, Anproben, Produktion und Fertigstellung zu arrangieren sowie Aufträge abzuwickeln.
  • Stoffe und mehr: Neben Aspekten der Warenkunde kommt dabei insbesondere auch der Entwurfsskizze eine entscheidende Bedeutung zu, weil sie ein optimales Instrument zur Unterstreichung Ihrer Argumentation darstellt und anschließend schnell in technische Zeichnungen bzw. Schnittmuster umgesetzt werden kann.
  • Farb- und Stilberatung: Erfahren Sie in Theorie und Praxis alles Notwendige zum Thema Farb und Stilberatung und lernen Sie, wie Sie dieses Wissen bestmöglich in ein Beratungsgespräch einbringen.
  • Mode im Wandel der Zeit: Im Bereich Kunst- und Kostümgeschichte wird Ihnen die Entwicklung von Bekleidung und Mode anhand verschiedener Medien dargestellt.
     
  • Herstellerbesuch: Begegnen Sie etablierten Nähmaschinenherstellern und anderen wichtigen Maschinenausrüstern unmittelbar vor Ort. Werfen Sie dabei einen Blick hinter die Kulissen dieser wichtigen Zulieferbetriebe.
  • Lieferantentag: Im Rahmen eines konzentrierten Lieferantentages werden Sie mit vielen interessanten Anbietern von Stoffen, Knöpfen, Einlagen, Accessoires etc. vertraut gemacht.
  • Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz: In Kooperation mit der Berufsgenossenschaft lernen Sie wichtige Gefährdungspotenziale in Ateliers sowie Möglichkeiten zur zuverlässigen Minimierung und Vorsorge kennen.
  • Das „Einmaleins" eines Ateliers: Inhalte des Kurses sind auch die computergestützte Kalkulation von Angeboten sowie die Ermittlung von Kostenarten und Stundensätzen, Beschaffung, Lagerverwaltung, Serienbriefe für Kundenmailings, Angebote, Auftragsbestätigungen und Rechnungen, Nachkalkulation und Marketing.
Eine Gesellenprüfung oder eine vergleichbare Abschlussprüfung im Maßschneider-Handwerk oder der Nachweis einer mehrjahrigen Berufstatigkeit in dem Handwerk, in dem die Meisterprüfung abgelegt werden soll bzw. in einem verwandten Handwerk oder in einem entsprechenden Beruf.
Dieser Lehrgang schließt mit einer fachpraktischen (Teil I) und fachtheoretischen (Teil II) Prüfung ab.
Zur Meisterprüfung gehören außerdem noch die Teile III und IV. Erst wenn Sie alle vier selbständigen Prüfungsteile erfolgreich abgelegt haben, erhalten Sie Ihren Meistertitel. Bitte melden Sie sich auch für folgende Lehrgänge an:
 
Aufstiegs-BAföG

Zielgruppe: Teilnehmer/-innen die sich aufstiegsorientiert weiterbilden, z. B. zum Meister/-in oder zum/zur Geprüften Betriebswirt/-in (HwO). Förderung: Bis zu 15.000 € Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, davon 50 Prozent als Zuschuss. Für den Rest kann ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch genommen werden. Bei Bestehen der Prüfung werden noch einmal 50 Prozent auf das Restdarlehen gewährt. Bei Vollzeitmaßnahmen wird einkommens- und vermögensabhängig ein Unterhaltsbeitrag gezahlt.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen