Seminardetails

Geprüfte/-r kaufmännische/-r Fachwirt/-in (HwO)
Termin:
Zeiten:
montags und mittwochs von 17:30 - 20:45 Uhr (virtueller Präsenzunterricht)
Umfang:
460 Unterrichtseinheiten
Form:
Teilzeit
  • Kosten: 2.750,00 €
  • Prüfungsgebühr: 515,00 €
Kurs buchen

Der alternative Meistertitel für Kaufleute

Die Geschäftswelt verändert sich ständig und Betriebe müssen sich auf vielen Gebieten stets neuen Herausforderungen stellen. Um zu bestehen, sind auch innovative Lösungen im Personalmanagement, beim Marketing und in den Geschäftsprozessen gefragt. Dafür braucht es Menschen mit frischen Ideen und dem notwendigen Handwerkszeug. Das kaufmännische Know-How vermittelt Ihnen die Aufstiegsqualitikation zum/zur Geprüfte/-n kaufmännische/-n Fachwirt/-in (HwO).

Werden Sie so zum kompetenten Ansprechpartner/-in innerhalb und außerhalb des Handwerks. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie im Handwerk, Handel oder Industrie einen kaufmännischen oder technisch-gewerblicher Beruf erlernt haben - vermittelt werden berufsübergreifende praxisrelevante Managementkompetenzen.

Kleine und mittlere Betriebe suchen keine akademischen Theoretiker

Der Lehrplan vermittelt Inhalte, die sich sofort im Beruf umsetzen lassen. Unsere Fachdozenten unterrichten und vermitteln, was in der Praxis wirklich gebraucht wird.

Der Lehrgang qualifiziert Sie in kleinen und mittelständischen Unternehmen gemäß den entsprechenden Unternehmenszielen eigenständig und verantwortlich zu handeln, Prozesse zu gestalten und kontrollieren und in diesem Rahmen Mitarbeiter zu führen. Sie erhalten damit die Fähigkeit als "rechte Hand" des Meisters hochwertige kaufmännische Aufgaben des Unternehmens umzusetzen oder als Filialleitung zu arbeiten.

Gleich viel wert wie Meister und Bachelor

Der Geprüfte/-n kaufmännische/-n Fachwirt/-in (HwO) befindet sich wie der Meisterbrief und der Bachelor auf der DQR-Stufe 6. Das eröffnet Ihnen neue berufliche Perspektiven - und ist ein gutes Argument auf der Suche nach neuen Herausforderungen.
 

Lehrgangsthemen

  • Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen
  • Marketing
  • Betriebliches Rechnungswesen
  • Personalwesen gestalten und Personal führen
  • Ausbildung der Ausbilder / Ausbildereignung.
    Achtung: Dieser Bereich wird im Lehrgang nicht vermittelt, sondern muss separat nachgewiesen werden. Wir empfehlen, den Ausbildereignungs-Lehrgang vor Beginn des Lehrgangs Kaufm. Fachwirt zu absolvieren.
    Kosten & Termine unter: Ausbildung der Ausbilder in Teilzeit
Der Unterricht findet im virtuellen Klassenzimmer mittels Videokonferenztool Microsoft Teams statt. Im virtuellen Präsenzunterricht erfolgt das webbasierte Lernen über die digitale Zusammenarbeit und die Zurverfügungstellung von Lerninhalten über das Internet.
 

Vorteile des virtuellen Präsenzunterrichts

Im virtuellen Klassenzimmer kann jeder Teilnehmende leichter von den Dozenten angesprochen und individuell nach seinem oder ihren Bedarf in den Unterricht mit einbezogen werden. Den Dozierende stehen online zusätzliche Möglichkeiten und Technologien zur Verfügung, um die Kommunikation zu erleichtern und das Lernen zu stärken. So lassen sich zusätzlich zur Plenumsarbeit kleinere individuelle Arbeitsgruppen bilden, die jederzeit online vom Dozierenden begleitet werden. Der Unterricht kann dadurch zielgruppengerecht vermittelt werden.

Der Dozent/die Dozentin kann über Screen-Sharing den eigenen Bildschirminhalt direkt mit der Gruppe teilen. Dozierende und Teilnehmende können auf alle im Internet eingestellten Materialien jederzeit zugreifen, diese einzeln oder gleichzeitig gemeinsam bearbeiten.

Ein zusätzlicher Vorteil des virtuellen Präsenzunterricht ist es, dass der Unterricht ortsungebunden stattfindet. Sie benötigen lediglich ein Endgerät vorzugsweise Laptop, Tablet oder PC mit WebCam und einen Internetanschuss. Selbst mit einem Handy kann man über Microsoft Teams dem Unterricht im virtuellen Klassenzimmer folgen.
Der Lehrgang richtet sich vor allem, aber nicht nur an Absolventen einer kaufmännischen Ausbildung. Für mitarbeitende Angehörige - z. B. "Unternehmerfrauen" - bietet er die Chance, einen anerkannten hochwertigen Abschluss zu erlangen.

 

  • erfolgreicher Abschluss in einem dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf sowie einjährige Berufspraxis oder
  • erfolgreicher Abschluss in einem zweijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf sowie zweijährige Berufspraxis oder
  • den Fortbildungsabschluss zum Geprüften Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO) oder
  • eine erfolgreich abgelegte Meisterprüfung in einem beliebigen Handwerksberuf oder
  • einen Fortbildungsabschluss zum Industriemeister, zum Fachmeister oder zum staatlich geprüften Techniker oder
  • mindestens 90 ECTS-Punkte in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine zweijährige Berufspraxis oder
  • fünfjährige einschlägige Berufspraxis im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich.

Hiervon abweichende Voraussetzungen müssen von der Abteilung "Meister- und Fortbildungsprüfungswesen" vor Kursbeginn geprüft werden.

Ihr Ansprechpartner:
Bernd Kleine-Bursiek, Tel.: 0231 5493-520, E-Mail: bernd.kleine-bursiek@hwk-do.de
Wer erfolgreich die schriftlichen sowie eine mündliche Prüfung und die Ausbildereignungsprüfung ablegt bzw. den Nachweis einer bereits erfolgreich abgelegten Ausbildereignungsprüfung erbringt, erhält den bundesweit anerkannten "Meistertitel für Kaufleute"

Geprüften kaufmännischen Fachwirt (HwO) / Geprüfte kaufmännische Fachwirtin (HwO).

Dieser Abschluß befindet sich im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) auf der Stufe 6 und steht damit auf demselben Niveau wie der Meister und der akademische Bachelorabschluss.
Nach erfolgreich abgelegter Prüfung werden Sie zur Fortbildung zur/zum "Gepr. Betriebswirt/in (HwO)" zugelassen und werden vom Prüfungsteil "Personalmanagement" befreit.
Der nächste berufsbegeleitende Lehrgang findet ab Winter 2024 statt.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen