Seminardetails

Ausbildung zur Vorbereitung auf die Kunststoffschweißerprüfung nach DVS 2212-1
Termin:
Zeiten:
Montag - Mittwoch, 08:00 - 16:00 Uhr
Umfang:
24 Unterrichtseinheiten
Form:
Vollzeit
Preis auf Anfrage
Kurs buchen

Grundlagenkenntnisse

Schweißerprüfungen sind zunehmend gefragt – traditionell im Behälter- und Anlagenbau eingesetzt, finden sie zum Qualitätsnachweis vermehrt Anwendung in Geothermie-, Biogas- und Abwasseranlagen. Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen Grundlagenkenntnisse – nach DVS 2281 (Kunststoffschweißer der Prüfgruppe I) bzw. DVS 2282 (Kunststoffschweißer der Prüfgruppe II) – in den Fachgebieten: Aufbau und Arten der Kunststoffe, Anwendung von thermoplastischen Kunststoffen sowie Herstellen von Schweißverbindungen.

Sie schließen den Lehrgang mit einer theoretischen und praktischen Prüfung im gewählten Schweißverfahren (Untergruppe) ab. Die Dauer des Lehrganges hängt von der Anzahl der Schweißverfahren ab, die vermittelt werden.

Angeboten wird die Ausbildung folgender Schweißverfahren nach DVS 2212-1:

  • Heizelementstumpfschweißen (HS)
  • Heizwendelschweißen (HM)
  • Heizelementdornschweißen (HD)
  • Warmgasfächelschweißen (WF)
  • Warmgasziehschweißen (WZ)
  • Warmgasextruderschweißen kontinuierlich (WE)
Bitte beachten Sie:

Im Regelfall beträgt der Lehrgang 21 Unterrichtsstunden an drei Tagen. Abhängig von der Anzahl zu vermittelnder Schweißverfahren kann das Seminar auch kürzer oder länger dauern. Die Kosten betragen pro Lehrgangstag: 85 Euro zzgl. Kosten je Untergruppe/n.  Download Preisliste: Preisliste.pdf

 
Nach erfolgreicher Buchung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit einer PDF-Datei als Anhang. Bitte die gewünschten Schweißverfahren anklicken und auch Ihren Namen und Ihre Mail-Adresse angeben.
 
Anschliessend Zurück senden anklicken somit wird das Formular automatisch gespeichert und direkt an die Lehrgangsverwaltung gesendet.
 

DVS Schweißerprüfungsbescheinigung

Bildungsscheck

Zielgruppe: alle Berufstätigen Voraussetzung: Um Anspruch auf einen Bildungsscheck zu haben, müssen in jedem Fall die folgenden Fördervoraussetzungen erfüllt sein: - Sie wohnen oder arbeiten in NRW. - Der Bildungsscheck muss vor Lehrgangsbeginn ausgestellt worden sein. Bei Lehrgängen bis 1.000 Euro wird maximal die Hälfte gefördert, ansonsten bis maximal 500 €.

Bildungsprämie

Zielgruppe: Arbeitsuchende und Erwerbstätige, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 € bzw. 40.000 € (bei gemeinsamer Veranlagung) nicht überschreitet und die mindestens 15 Stunden wöchentlich berufstätig sind. Förderung: Die Hälfte der Kurskosten, maximal 500,00 €.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen