Seminardetails

Ausbildung nach DVGW GW 330 für PE-Schweißer
Termin:
Zeiten:
montags 13:00 - 16:45 Uhr, dienstags bis donnerstags 08:00 - 16:15 Uhr, freitags 08:00 - 12:00 Uhr
Umfang:
40 Unterrichtseinheiten
Form:
Vollzeit
Preis auf Anfrage

Schweißen und Verlegen von Rohren und Rohrleitungsteilen aus PE

Seit Jahrzehnten zählt die Anwendung des DVGW-Arbeitspapieres GW 330 zu den Qualitätsstandards bei der Verlegung von erdverlegten Gas- und Wasserleitungen in der öffentlichen Versorgungswirtschaft.

Nach Beendigung des Kurses können Sie Rohre aus Polyethylen für erdverlegte Gas- bzw. Trinkwasserleitungen fachgerecht verschweißen und verlegen (siehe auch DVGW-Blatt GW 330).

 

Lehrgangsthemen

  • Eigenschaften und Anwendung von PE-80, PE-100, PE-X, speziell Rohrleitungsbau

  • Verlegetechnik im Gas- und Trinkwasserbereich

  • Rohrdimensionierung

  • Kennzeichnung, Transport, Verlegung

  • Dichtheitsprüfung, Reparaturtechnik

  • Sicherheitsregel

  • Heizelementstumpfschweißen

  • Heizwendelschweißen

  • Schweißen von Anbohrarmaturen

  • Montageübungen

  • Anfertigen von Übungs- und Prüfstücken
     


Hinweis
Die Lehrgangsdurchführung und Anmeldung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH:
 
Berufsförderungsdienst des Rohrleitungsverbandes GmbH
Marienburger Str. 15,
50968 Köln
Tel.: 0221-3765845 (Herr Mertens)
E-Mail: mertens@brbv.de


Berufsförderungsdienst des Rohrleitungsverbandes GmbH: http://www.brbv.de/schulungen.html

Eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung, z. B. Facharbeiterprüfung als Rohrleitungs- oder Rohrnetzbauer oder eine mindestens fünfjährige praktische Tätigkeit im Rohrleitungsbau oder in artverwandten Berufen (Bescheinigung des Arbeitgebers).

Teilnehmerzertifikat und Prüfung nach DVGW GW 330

Bildungsscheck

Zielgruppe: alle Berufstätigen Voraussetzung: Um Anspruch auf einen Bildungsscheck zu haben, müssen in jedem Fall die folgenden Fördervoraussetzungen erfüllt sein: - Sie wohnen oder arbeiten in NRW. - Der Bildungsscheck muss vor Lehrgangsbeginn ausgestellt worden sein. Bei Lehrgängen bis 1.000 Euro wird maximal die Hälfte gefördert, ansonsten bis maximal 500 €.

Bildungsprämie

Zielgruppe: Arbeitsuchende und Erwerbstätige, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 € bzw. 40.000 € (bei gemeinsamer Veranlagung) nicht überschreitet und die mindestens 15 Stunden wöchentlich berufstätig sind. Förderung: Die Hälfte der Kurskosten, maximal 500,00 €.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen