Seminardetails

Löten metallischer Werkstoffe
Umfang:
32 Unterrichtseinheiten
Form:
Vollzeit
Preis auf Anfrage
Kurs buchen

Ausbildung von Hartlötern und Qualifizierung nach DIN EN ISO 13585

Zunehmend wird eine qualitativ hochwertige und abgesicherte Fügeverbindung verlangt. Beim Löten entsprechen die hohen Anforderungen an eine Lötverbindung denen einer geschweißten Verbindung. Dies kann aber nur garantiert werden, wenn das Fachpersonal nachweislich gut geschult und fachlich versiert ist. Diese Löterschulung vermittelt praktische und fachkundliche Grundlagen für das Löten von Kupferwerkstoffen. Zusätzlich ist das Löten weiterer aktueller Werkstoffe, wie auch das Löten von Mischverbindungen einbezogen.

Im Lehrgang lernen Sie, wie Sie geeignete Lötzusätze auswählen, fachgerecht löten und selbstständig sowie kritisch hergestellte Lötverbindungen bewerten. Die Abschlussprüfung erfolgt gemäß DIN EN ISO 13585 zur Prüfung von Hartlötern. Damit erfolgt automatisch eine Qualifizierung und Zertifizierung des Hartlöters für Arbeiten im „Überwachungspflichtigen Bereich“ entsprechend EG-Druckgeräterichtlinie.
 
Die Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit der GSI SLV, Niederlassung Duisburg.
 

Lehrgangsthemen

  • Grundlagen
  • Theoretisches und praktisches Wissen zu Lötprozessen
Anwender der Löttechnik, Hartlöter, Bediener von Hartlöteinrichtungen. Eine Grundausbildung in der Metallbearbeitung ist zweckmäßig.
Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung sowie bei bestandener Prüfung eine Prüfungsbescheinigung nach DIN EN ISO 13585.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen