Seminardetails

Flammrichten nach Richtlinie DVS 1145
Umfang:
56 Unterrichtseinheiten
Form:
Vollzeit
Preis auf Anfrage
Kurs buchen

Sie wollen Ihren Flammrichtprozess im Rahmen der DIN EN 1090 sicherstellen?

Ein wichtiger Schritt hierzu ist die Personalqualifikation: Überall dort, wo eine Konstruktion bei der schweißtechnischen Fertigung Wärmeeinwirkungen ausgesetzt ist, können Verformungen auftreten. Die notwendige Beseitigung dieses Verzugs mittels Flammrichten ermöglicht eine besonders schonende Formänderung. In diesem Seminar werden die Grundlagen des Flammrichtens erläutert, so wie die Geräte- und Handhabungstechniken vorgestellt und an ihnen geübt.

Auch die Grundwerkstoffeignung ist ein Thema; ebenso die Sicherheit im Umgang mit dem hierzu speziellen Autogenwerkzeug. Die neue Ausbildung zur Flammrichtfachkraft nach DVS 1145 gliedert sich in zwei Module. Im ersten Modul werden allgemeine Baustähle bis S355 behandelt. In Modul 2 liegt der Fokus auf Chrom-Nickel- und Feinkornbaustählen.

Die Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit der GSI SLV, Niederlassung Duisburg.

Modul 1 - Allgemeiner Baustahl bis S355

  • Grundlagen des Flammrichtens
  • Praktische Vorführungen
  • Übungen in der Werkstatt


Modul 2 - Feinkornbaustahl, CrNi-Stahl

  • Besonderheiten beim Flammrichten spezieller Stähle
  • Funktionsweise und Auswahl der Einrichtungen
  • Übungen in der Werkstatt


Modul 3 - Aluminium

  • Besonderheiten beim Flammrichten von Aluminium
  • Funktionsweise und Auswahl der Einrichtungen
  • Übungen in der Werkstatt

Die Ausbildungsmodule enden jeweils mit einer fachkundlichen und einer praktischen Prüfung.
Grundkenntnisse in der Metallbearbeitung sind erforderlich. Der erfolgreiche Abschluss des Moduls 1 berechtigt zur Teilnahme an den Modulen 2 oder 3.
Über die bestandene Prüfung wird ein DVS-Zeugnis ausgestellt. Für die Teilnahme am Lehrgang wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen