Fügetechnik im Bereich Stahl & NE-Metalle

 

Über uns

Die eigenen DVS-Schweißkursstätten (Deutscher Verband für Schweißtechnik und verwandte Verfahren) mit Sitz in Dortmund und Soest garantieren höchste Marktkompatibilität, da hier nach international anerkannten Regelwerken geschult und zertifiziert wird. Grundbildung für Lehrlinge, Grund- und Aufbauschulungen für angehende Fachkräfte sowie Prüfungsvorbereitungen nach DIN EN ISO 9606-ff für Profis - bei der Handwerkskammer steht Qualität ganz oben. Darüber hinaus bieten wir AZAV-zertifizierte Lehrgänge nach dem international anerkannten DVS-Regelwerk, bzw. dem internationalen Schweißer nach DVS-Richtlinie 1111 an. Wir bieten somit vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten für beschäftigungssuchende Fachkräfte sowie für Quereinsteiger ohne Vorkenntnisse, da die AZAV-zertifizierten Module aufeinander aufbauen.



Unsere Leistungsangebote

Neben den im Folgenden aufgeführten Lehrgängen, bieten wir Ihnen individuelle Schulungsmaßnahmen, abgestimmt auf Ihre eigenen Bedarfe. Gerne unterbreiten wir Ihnen Angebot für Schulungen in unserem Hause oder Schulungen und Prüfungsabnahmen in Ihrem Betrieb (Inhouse).
Für inhaltliche Rückfragen zu den Schulungsmöglichkeiten, wenden Sie sich an die folgenden Personen an den jeweiligen Standorten:
 

Standort Dortmund
Standort Soest
Herr Bekim Uksini
Ardeystraße 93
44139 Dortmund
Tel.: 0231/5493-630
Fax: 0231/5493-95630
bekim.uksini@hwk-do.de
Herr Dominik Schmidt
Am Handwerk 4
59494 Soest
Tel.: 0231/5493-984
Fax: 0231/5993-196
dominik.schmidt@hwk-do.de

Schweißerprüfungen nach DIN EN ISO 9606-ff


Schweißerprüfungen nach DIN EN ISO 9606-1, -2 & -3 sowie Zertifizierung nach DGRL 2014/68/EU (Druckgeräterichtlinie) - International anerkannte Prüfungen

Für Schweißarbeiten an abnahmepflichtigen Bauteilen sowie zur Überprüfung der schweiß-technischen Handfertigkeit, werden gültige Schweißerprüfungen nach der DIN EN ISO 9606-ff gefordert. Diese verfahrensabhängigen Schweißerprüfungen sind tätigkeitsbezogen für und auf einen Anwendungszweck ausgerichtet.

Die Handfertigkeit für Stahlwerkstoffe muss nach drei Jahren im Rahmen einer Schweißerprüfung nachgewiesen werden. Aluminium- und Kupferprüfungen haben eine Gültigkeit von zwei Jahren. Neben der praktischen Handfertigkeitsprüfung ist eine theoretische Fachkundeprüfung obligatorisch. Darüber hinaus bieten wir in Zusammenarbeit mit DVS Perszert die zusätzliche Zertifizierung nach DGR 2014/68/EU (Druckgeräterichtlinie) an (für Hersteller von bspw. Druckbehältern, Rohrleitungen, Dampfkessel etc.).

Eine schweißtechnische Grundausbildung ist keine formale Voraussetzung, wird dennoch empfohlen. Die Dauer der Vorbereitung richtet sich nach der individuellen Handfertigkeit und Sachkenntnis des Schweißers.

Preisübersicht:

Kosten pro Schulungstag:

  • 165,00€ (Tagessatz pro Tag | keine stundengenaue Abrechnung | Werkstoffunabhängig)
Schulungszeiten:
  • Mo – Do: 08:00 – 16:00 Uhr
  • Fr: 08:00 – 13:00 Uhr
Prüfungspauschalen pro Prüfstück:
  • Kehlnahtprüfung (FW): 175,00€
  • Stumpfnahtprüfung (BW): 275,00€
Weitere Kosten:
  • Schweißerpass: 30,00€
  • Zertifikat nach Druckgeräterichtlinie (DGRL 2014/68/EU) DVS Zert): 60,00€
  • Externe Durchstrahlungsprüfung nach Aufwand

Internationaler Schweißer: DVS RL 1111 - AZAV-zertifiziert


Ausbildung zum Internationalen Schweißer nach DVS IIW-Richtlinie 1111 -  AZAV-zertifiziert

Die Ausbildung zum Internationalen Schweißer basiert auf einem modularen Schulungskon- zept, dass Sie für einfache Schweißarbeiten (Basisqualifikation) bis hin zu anspruchsvollen Schweißaufgaben (Rohrschweißungen) qualifiziert. Neben Übungen an unterschiedlichen Schweißpositionen, Materialstärken oder Werkstoffen vermittelt der Lehrgang erweiterte Theoriekenntnisse.

Wir bieten diese Ausbildung durchgehend in Vollzeitform mit individuellem Einstieg an. Abschließend erhalten Sie ein DVS-IIW-Zertifikat über die absolvierten Module sowie die jeweilig absolvierten Schweißerprüfungen nach DIN EN ISO 9606-ff.

Die Lehrgangsthemen richten sich nach den individuellen Bedarfen der Lehrgangsteilnehmer/innen. Die fachkundebezogene Ausbildung sowie das gesamte Schulungsprogramm setzen sich aus den drei zentralen Modulen Kehlnaht-, Blech- und Rohr-Schweißer. Der Zugang zu den einzelnen Modulen ist aufeinander aufgebaut – dementsprechend ist der Zugang zum Besuch höhere Module durch das Absolvieren von darunterliegenden Modulen zwingend erforderlich.

Im Rahmen unserer AZAV-zertifizierten Qualifizierungsmaßnahmen, wurden Module zu Bausteinen zusammengefasst und führen zu den oben genannten Abschlüssen.

Schweißfachmann: Richtlinie DVS-IIW 1170


Schweißfachmann: Richtlinie DVS-IIW 1170 Teile 0 - 3

Diese Fachausbildung hat schon vielen Schweißfachmännern – selbstverständlich auch Schweißfachfrauen – unerwartete Türen und Tore geöffnet, zählen sie doch mit zu den begehrtesten Fachleuten überhaupt. Ob in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen als allein verantwortliche Aufsicht oder als Bindeglied zwischen Schweißfachingenieur und der Betreuung der Schweißarbeit in großen Unternehmen – überall wird das praxisnahe Wissen und Arbeiten des Schweißfachmannes geschätzt.

Die Qualifikation zum Internationalen Schweißfachmann berechtigt insbesondere im gesetzlich geregelten Bereich (siehe DIN EN 1090) zur Fertigung anspruchsvoller Konstruktionen. Darüber hinaus erhalten Qualitätssicherungssysteme nach DIN EN ISO 3834 mit einer nach international anerkanntem Regelwerk (DVS IIW 1170) ausgebildeten Schweißaufsicht erst den richtigen Stellenwert.

Die Ausbildung zum Schweißfachmann erfolgt in Zusammenarbeit mit der schweißtechnischen Lehranstalt Südwestfalen.